Entdecken Sie auf einen Blick, wie unser neues Lernkonzept funktioniert und lesen Sie aktuelle Presseartikel.

"Friedrich-Ebert-Schule 2.0 - so sieht die Zukunft aus", Artikel aus der Frankfurter Neue Presse vom 08.04.2022

Auch die FNP hat sich in einem Artikel mit unserem Schulkonzept befasst.

"Tablets zum Geburtstag", Artikel aus der Frankfurter Rundschau vom 28.01.2022

Die Frankfurter Rundschau veröffentlichte am 28.1.22 einen Artikel zum 100-jährigen Bestehen unserer Schule.

Auch unser neues pädagogisches Konzept findet im Text von Fabian Böker Erwähnung.

Warum wollen wir als Schulgemeinde den Einsatz von Tablets im Unterricht fördern?

Nicht nur in der Freizeit sind Tablets und andere mobile Endgeräte nicht mehr wegzudenken. Auch beim schulischen Lernen können sie uns unterstützen.

Aspekte wie Differenzierung und Individualisierung oder auch der verantwortungsvolle Umgang mit audiovisuellen Diensten erfahren einen immer höheren Stellenwert in unserer Gesellschaft.

Lesen sie hier, warum wir als Schulgemeinde denken, dass das Lernen mit Tablets förderlich für Schülerinnen und Schüler ist.

Wie lernen wir im Lernatelier?

Seit 2020 lernen wir an unserer Schule im Lernatelier. Diese Form des selbstorganisierten Lernens verhilft den Kindern zu mehr Selbstständigkeit und stärkt ihr Selbstvertrauen durch individuell angepasste Lernbausteine.

Schauen Sie sich in einem kurzen Trailer an, wie dies in der Praxis aussieht.

Aktuelles

GewinnerInnen des Diercke Wissen Geographie-Wettbewerbs

In diesem Jahr fand zum zweiten Mal der Diercke Wissen Geographie-Wettbewerb an der Friedrich-Ebert-Schule statt. Diercke Wissen ist mit über 310.000 Teilnehmern Deutschlands größter Geographie Schulwettbewerb. In der Finalrunde am 28.03.2022 hat sich Pascal K. (9c) den Sieg auf Schulebene geholt. Pascal erhält als Preis einen Gutschein für das Planetarium in Mannheim. Wir gratulieren ihm herzlich dazu und wünschen ihm viel Spaß beim Besuch des Planetariums.

Beim Diercke Wissens Junioren Wettbewerb für die Klassen 5 und 6 hat sich Johanna T. (5c) den Sieg geholt. Als Preis erhält Johanna einen kostenlosen Besuch in der Experiminta Frankfurt inklusive einer Flugstunde über 30 Minuten im Flugsimulator. Auch ihr gratulieren wir herzlich und wünschen ihr viel Spaß in der Experiminta.

Nachdem der Wettbewerb im letzten Jahr coronabedingt mit dem Schulsieg endete, hatte Pascal dieses Jahr die Möglichkeit am Wettbewerb auf Landesebene teilzunehmen. Dort erreichte er den 11. Platz hessenweit und das zweitbeste Ergebnis aller teilnehmenden Frankfurter Schulen. Wir gratulieren Pascal zu dieser herausragenden Leistung

Schwellen runter 2022

"Wir haben viele Einrichtungen kennengelernt, von denen wir gar nicht wussten, dass es sie gibt.“

"Jetzt weiß ich, wo man in bestimmten Situationen hingehen kann."

"Ich finde es gut, dass wir als Gruppe so selbstständig arbeiten durften."

So fassten Achtklässler*innen der Friedrich-Ebert-Schule den diesjährigen Durchgang von "Schwellen runter" zusammen. Das gemeinsame Projekt der Friedrich-Ebert-Schule, der IGS Nordend und des Stadtteilarbeitskreises Nordend für die 8. Klassen wird schon seit vielen Jahren durchgeführt.

Ziel von "Schwellen runter" ist es, dass die Jugendlichen möglichst viele Anlaufstellen kennenlernen, die sie oder Personen aus ihrem persönlichen Umfeld aufsuchen können, wenn es Ihnen in einer bestimmten Lebenslage weiterhelfen könnte. 

Dazu stellten sich am Dienstag, 31.05., beim 'Markt der Möglichkeiten' an der Friedrich-Ebert-Schule der meisten der knapp 30 teilnehmenden Beratungsstellen, Freizeiteinrichtungen und Institutionen mit Ständen vor. Dabei waren u.a. mehrere Jugendtreffs, die Stadtbücherei, Sozialrathäuser, Pro Familia, die Suchtberatung, die Jugendgerichtshilfe und die BUNDjugend Hessen.

An den beiden folgenden Tagen suchten die Schüler*innen in Kleingruppen jeweils mehrere Einrichtungen auf, um am Freitag in ihren Klassen Präsentationen darüber zu halten.

Macht mit! Für eure Gesundheit, für eure Umwelt und für eure Schule!

Heute startet der Wettbewerb Schulradeln, und wir wollen uns als Friedrich-Ebert-Schule daran beteiligen. 
Ziel des Wettbewerbs ist es, Schüler*innen fit für das Radfahren in Alltag und Freizeit zu machen und so die eigenständige Mobilität der Kinder und Jugendlichen zu fördern. Das Ganze findet im Rahmen der internationalen Kampagne "Stadtradeln" statt, mit dem Ziel möglichst viele Menschen davon zu überzeugen, ihre Wege mit dem Rad zurückzulegen, um klimaschädliches CO2 zu vermeiden.
Wir (Lehrer*innen) wollen also gemeinsam mit euch Schüler*innen und Eltern vom 3. bis 23. Juni 2022 möglichst viele Fahrradkilometer für unsere Schule sammeln.
Wie funktioniert das? Am einfachsten, indem ihr euch die App "Stadtradeln" auf euer Smartphone ladet, euch registriert und dem Team Friedrich-Ebert-Schule Frankfurt am Main beitretet. Jedes Mal, wenn ihr daraufhin mit dem Fahrrad fahrt, müsst ihr lediglich die App starten und die Kilometer aufzeichnen. Wenn ihr noch weitere Informationen zur Teilnahme benötigt, findet ihr diese unter www.schulradeln.de.
Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Lehrer*innen, Schüler*innen und Eltern teilnehmen.

Die FrESch zu Gast bei "American Son" Im English Theatre

Heute durften die Schülerinnen und Schüler unseres Kooperationskurses die Vorpremiere von "American Son" im English Theatre besuchen und in der Hessenschau (Klick auf das Bild öffnet das Video) davon berichten, wie ihnen das Stück gefallen hat. Außerdem standen die thematische Auseinandersetzung mit dem Stück und der Austausch mit den Darstellerinnen und Darstellern an diesem Abend im Vordergrund. Für die Jugendlichen steht fest: "Das Stück bietet einen spannenden Theaterabend und führt einem auf bedrückende Art den Rassismus im Alltag vor Augen!"

Ein paar Einblicke in die Dreharbeiten gibt es hier und weitere Informationen zum Stück auf der Website des English Theatre.

Macht mit! Aktion zum Welttag des Buches 2022

Liest du gerne spannende Comics mit Superheldinnen und -helden? Welche vermeintlichen Bösewichte machen die Geschichten für dich erst so richtig spannend?

Werde zum Thema Antiheldinnen und -helden kreativ! Erzähle, welche Antiheldin oder welcher Antiheld dich besonders fasziniert und was diese Faszination ausmacht.

Zeichne oder schreibe über eine Antiheldin oder einen Antihelden - die Vorlage für Deinen Beitrag findest du in der Schulbibliothek oder zum Download hier: Welttag des Buches | Stadt Frankfurt am Main

Gib deinen Beitrag bis zum 18. Mai in der Schulbibliothek ab oder sende deinen Beitrag mit der Angabe deines Vornamens, deiner Klasse und Schule an sba.lesefoerderung@stadtbuecherei.frankfurt.de

Unter allen Teilnehmenden werden tolle Preise verlost.

Weitere Informationen erhältst Du in der Schulbibliothek oder unter: Welttag des Buches | Stadt Frankfurt am Main

Viel Spaß beim Mitmachen und viel Glück!