Aktuelles

Großer Erfolg für unser Musical "Des Kaisers neue Kleider"

Mit insgesamt sechs ausverkauften Vorstellungen und etwa 800 Besucherinnen und Besuchern geht unser erstes Schulmusical an der FrESch zu Ende.

Ein voller Erfolg, der insbesondere unseren wunderbaren Darstellerinnen und Darstellern zu verdanken ist, die nicht nur jeden Tag zu Höchstleistungen aufgelaufen, sondern auch als echtes Team zusammengewachsen sind. Vielen Dank für euren Einsatz und die viele Zeit, die ihr in das Projekt investiert habt!!!

Besonders freuen wir uns darüber, dass so viele Kinder aus den umliegenden Grundschulen unser Stück sehen konnten und am Ende die Choreografien unserer Schauspiel-Kids mittanzten ;)

Nächstes Jahr wird es ein neues Musical geben! Wir informieren euch an dieser Stelle über Neuigkeiten!

Bis dahin könnt ihr euch hier ein paar Eindrücke aus der diesjährigen Show anschauen!

Die Gewinner beim Diercke Wissen Geographie-Wettbewerb sind...

In diesem Jahr fand wieder mal der Diercke Wissen Geographie-Wettbewerb an der Friedrich-Ebert-Schule statt. Diercke Wissen ist mit über 310.000 Teilnehmern Deutschlands größter Geographie Schulwettbewerb. Nachdem Noel C. (10b) zuvor den Klassensieg erreichte, hat er sich in der Finalrunde am 21.03.2024 den Sieg auf Schulebene geholt. Außerdem hat er sich damit für den Landesentscheid qualifiziert, bei dem er hessenweit den 36. Platz belegt hat. Wir gratulieren ihm herzlich dazu.

Noel hat als Preis vom Förderverein der Schule die Teilnahme am Workshop "Abenteuer Fliegen" im Experiminta Science Center Frankfurt erhalten. Dort hat er zusammen mit einem Freund anhand von Modellen, Simulationen und kleinen Experimenten mehr über die Physik des Fliegens gelernt und die beiden konnten im Flugsimulator einen Rundflug über die Frankfurter Skyline machen.

Beim Diercke Wissens Junioren Wettbewerb für die Klassen 5 und 6 hat sich Simon H. (5b) den Sieg geholt. Als Preis erhält Simon vom Förderverein einen kostenlosen Besuch für zwei Schüler im Experiminta Science Center Frankfurt. Auch ihm gratulieren wir herzlich und wünschen ihm viel Spaß in der Experiminta.

ETF Workshop-Präsentation

Seit mehreren Jahren kooperieren wir mit dem English Theatre Frankfurt und bieten den Jugendlichen Kurse an, in denen sie sowohl ihre schauspielerischen Fähigkeiten erproben als auch ihr Englisch in außerschulischen Kontexten anwenden können.

Auch dieses Jahr wurde eine gemeinsame Abschlusspräsentation erarbeitet, die am Donnerstagabend vor geladenen Gästen dargeboten wurde. Ein gelungener Abend voller Adrenalin und Euphorie! Well done!

Sommer-Wanderwoche und Straßburg-Fahrt

In der Sommer-Wanderwoche (17.-21.06.) blieb es auf unserem Schulgelände ungewöhnlich leer – ein Großteil der Schüler*innen war stattdessen zu außerschulischen Lernorten unterwegs. Traditionell verbrachte der Jahrgang 6 die Woche auf der „Wegscheide“ bei Bad Orb und der Jahrgang 9 im „Ferienparadies“ Schloss Dankern im Emsland.

Nicht ganz so weit hatten es unsere Achtklässler*innen bei „Schwellen runter“. Sie besuchten bei diesem seit vielen Jahren gemeinsam mit der IGS Norden durchgeführten Projekt viele Beratungsstellen und Freizeiteinrichtungen aus den angrenzenden Stadtteilen, um später darüber zu referieren.

Das Programm der Abschlussfahrt von Jahrgang 10 bot dieses Mal außer den üblichen Sehenswürdigkeiten und Terminen im Bundestag und Bundesrat auch den Besuch der „UEFA Fan Zone“ bei Liveübertragungen der Fußball-EM im eigenen Land.

Ein besonderes Highlight gab es dann noch am Dienstag, 25.06., für interessierte Französisch-Schüler*innen mit der Tagesfahrt nach Straßburg. Es ist immer wieder erstaunlich, dass Frankreich weniger als zwei Stunden Fahrtzeit von Frankfurt entfernt ist - zumindest, wenn die Bahn mal pünktlich ist!

Planspiel DDR – Warum können wir froh sein, in einer Demokratie zu leben?

Der Jahrgang 10 hatte im Rahmen eines Planspiels die Möglichkeit den Alltag junger Menschen in der ehemaligen DDR zu erleben. Angeleitet durch ein Referententeam der Konrad-Adenauer-Stiftung übernahmen die Schülerinnen und Schüler unterschiedliche Rollen einer Diktatur. So wurden sie Mitglieder einer Musikgruppe, der Staatssicherheitsbehörde Stasi und der Sozialistischen Einheitspartei SED. Als Stasi-Mitarbeiter beispielsweise wurden Verhörmethoden eingeübt, die Menschen zwar nicht körperlich misshandelten, aber psychisch zerstörten. Die Schülerinnen und Schüler konnten so emotional erleben, wie es ist in einer Diktatur zu leben und warum wir froh sein können, dass es bei uns Meinungsfreiheit, Kunstfreiheit und freie Berufswahl gibt. (Foto © visitberlin.de/de/berliner-mauer)